Hat ein Verschlüsselungstrojaner zugeschlagen ist es meist zu spät. Gut ist es, wenn man auf ein Backup zurückgreifen kann. Und wenn nicht? Kein Backup – kein Mitleid.
Viele Unternehmen, besonders die Geschäftsführung, unterschätzen die Risiken bei einem kompletten Datenverlust. Das Risiko wird falsch eingeschätz oder ignoriert. Dabei kann man all seine digitalen Werte ganz einfach und kostengünstig sichern.
Zuerst sehen wir uns die Backup-Software an.
Ein Backup sollte auch vom kleinen Laptop bis hin zu mehreren Server erfolgen. In größeren Firmennetzwerken wird dies vom IT-Administrator oder einem Dienstleister gewährleistet.
Aber im privaten Umfeld oder kleinen Firmennetzwerken ist meist keine Zeit, um sich mit dem vermeintlich komplizeirten Thema zu befassen. Dabei hilft eine Backupsoftware ungemein.
Zum Beispiel sind die Produkte der Firma Acronis für den Heimgebrauch oder auch in kleinen Netzwerken ideal.




Aufrufe: 28