Das Anlegen eines Ordners oder auch andere Dateioptionen, wie das Umbenennen einer Datei oder eines Ordners, geht im Normalfall in Bruchteilen von Sekunden. Aber es kann auch vorkommen, dass genau diese Aktionen wesentlich länger dauern als sie in gewohnter Weise dauern sollten. Zum Beispiel möchte man auf dem Desktop eines Windows 10-PC einen neuen Ordner anlegen. Als klickt man auf den Desktop mit der rechten Maustaste und wählt “neu” > “Ordner” aus. Nun vergibt man einen Namen für den Ordner und bestätigt diesen mit Enter. Jetzt dauert es einige Sekunden, bis der neue Name übernommen wurde und man weiter arbeiten kann.

Die Lösung ist recht einfach.
Schuld daran ist der Verlaufs-Cache des Datei-Explorers. Diese muss nur wie folgt geleert werden:

Klicken Sie im Datei-Explorer mit der rechten Maustaste auf “Schnellzugriff” und dann auf “Optionen”.

 

Klicken Sie im neuen Fenster “Ordneroptionen” unten bei Datei-Explorer-Verlauf löschen auf “Löschen”.

Der Explorer-Verlauf wird gelöscht und die Dateioptionen stehen wieder in gewohnter schneller Geschwindigkeit zur Verfügung.

Aufrufe: 90197