Viele E-Mail-Provider wie GMX, Web.de oder Outlook.com bieten für E-Mail-Anhänge eine bestimmte Dateigröße an. Diese liegt bei den meisten Provider zwischen 20 und 50 MB.
Dann kann es passieren, dass beim Schreiben einer E-Mail mit einem Dateianhang von über 10 MB Outlook eine Fehlermeldung ausgibt:

“Anlagengröße überschreitet das zulässige Limit”

Obwohl der Provider eine entsprechende Dateigröße als Anhang akzeptieren würde, erhält man diese Fehlermeldung. Also müssen wir Outlook dazu bringen, die Fehlermeldung zu unterlassen und die E-Mail mit entsprechend großen Anhang zu versenden. Dies funktioniert über einen Eintrag in der Registry.

Dazu muss ein neuer Wert angelegt werden unter:

Key:
HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\<version>\Outlook\Preferences

Typ:
DWORD

Name:
MaximumAttachmentSize

Der Wert dieses DWORD-Eintrages bestimmt die Dateigröße in Kilobyte (KB).

0 = Fehlermeldung wird deaktiviert
5120 = 5MB
10240 = 10MB
51200 = 50 MB

 

Diese Einstellung gilt für:
Outlook 2010
Outlook 2013
Outlook 2016
Outlook 2019

Aufrufe: 49477